BOCK auf WAHL?

BOCK auf WAHL?

Bildquelle „Bock auf Wahl“: https://www.berlin.de/politische-bildung/wahlen-2016/

Wer 18 Jahre alt ist, darf als Erstwähler an der Europawahl teilnehmen.

Eine Altersbegrenzung für die Letztwähler gibt es nicht – wir heben auch die untere Grenze auf. Ab der achten Klasse gilt man bei der Juniorwahl am RNG zum „Wahlvolk“.

Bei der Juniorwahl am RNG seid ihr gefragt: Interessant ist doch, wem ihr die Macht über Europa geben würdet. Deshalb ist es wichtig, dass jeder von euch seine Stimme abgibt. Denkt dran, wie bei jeder Wahl gilt: Wer nicht wählt, verschenkt seine Stimme. Das heißt, dass automatisch andere bestimmen, wie die Wahl ausgeht, wenn Du nicht wählen gehst.

Nutz deine Chance, überlass sie nicht anderen. Jeder kann etwas verändern. Du kannst mit deiner Stimme etwas verhindern, das du nicht willst oder etwas herbeiführen, was es deiner Meinung nach dringend braucht.

Nicht jeder darf wählen: Du hast das große Privileg, nach dem sich Mensch in Diktaturen und Autoritären Regimen sehnen. Auch wenn die Juniorwahl freilich nicht über die Zusammensetzung des EU-Parlaments in Brüssel und Straßburg entscheidet: Die Ergebnisse werden hinterher veröffentlicht und zeigen den Erwachsenen so, wie die Wähler von morgen ticken.

Gewählt wird geheim, anonym und frei: Du allein entscheidest, ob du deine Stimme einer Partei gibst, die den Klimaschutz stärken will oder einer Partei, die sich für höhere Löhne einsetzen will. Die Plakate im C-Bau informieren euch darüber, wofür welche Partei steht. Hier findet ihr auch alle Informationen über die Europawahl und die Kommunalwahl.

Unser „Wahllokal“ ist der Raum C-003. Die Tabelle zeigt euch, wann ihr eure Stimme abgeben dürft.

 Mi, 22.5.2019Do, 23.5.2019
8.00 UhrJ1 EbJ2
8.20 UhrJ1 Rf8d (+J2?)
8.40 UhrJ1 StJ2
9.00 UhrJ1 EsJ2
9.40 Uhr10d8a
10.00 Uhr9c8b
10.20 Uhr9d
10.40 Uhr10b10e
11.20 UhrJ2 (?)8c
11.40 Uhr10a
12.10 Uhr9b10c
12.30 Uhr9a