Nachlese

Nachlese zu den Veranstaltungen

  • Schulhofhockete des Fördervereins

    By on 19. September 2017

    Alljährlich veranstaltet der Förderverein im Anschluss an die Schlussfeier die Schulhofhockete. Bei Essen, Trinken und Musik gab es auch...

    Weiterlesen
    Rupert Neß Gymnasium

 

Wangener Tanzball am 19. November 2016

Bericht hier   -   noch mehr Bilder in der Galerie
 

Hockete am 26. Juli 2016

Bericht hier
 

Mitgliederversammlung am 11. Mai 2016

Mit einer Präsentation der Veranstaltungen des letzten Jahres und einem bebilderten Rückblick bedankte sich Heike Ruf bei Herrn Roth, den freiwilligen Helfern und den Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung im ersten Jahr der neuen Vorstandschaft. Die Zusammenarbeit bewährt sich und klappt prima.

Mit 750 Mitgliedern trat wenig Veränderung zum Vorjahr auf. Die Vorstellung des Fördervereins am ersten Elternabend der 5er wurde zwar gut besucht, aber mit wenig Mitgliedschaften bekundet.

Der RNG-Ball war ebenso gut besucht, aber dennoch ist die Zahl der Gäste stets rückläufig, was den Förderverein dazu bewegt, diesen Ball in 2016 mit einem kräftigen Facelift zu versehen. Hierzu gibt es aber zunächst noch keine Infos. Der Vorstand arbeitet mit Hochdruck an der Organisation des Balls.

Die Hockete ist allerdings immer ein großes Highlight und brachte gute Ergebnisse.

Wie in jedem Jahr gab es wieder Ausschüttungen für Förderungen in Höhe von 9.020,-- Euro. Verwendet wurden die Gelder für die Fachschaften Sport und Musik, SMV, Schullandheimaufenthalte, Studien­fahr­ten, Lesungen, Uganda AG, Genusslauf und Schulsozialarbeit.

Für die UgandaAG, die nach wie vor unter dem Dach des Fördervereins steht, war Herr Vochezer anwesend und berichtete von der Schule und den aktuell dort arbeitenden Volontärinnen des RNG.

Der Kassenabschluss fiel etwas geringer aus, da die Mitgliedsbeiträge 2015 noch nicht eingezogen wurden. Einnahmen 2015 in Höhe von 20.208,50 Euro und Ausgaben 2015 in Höhe von 23.936,62 Euro ergeben einen Kassenbestand von 83.313,76 Euro. Knapp die Hälfte des Geldes wird zweckgebunden verteilt werden. Beate Spöri prüfte erfolgreich die Kasse und entlastete somit einstimmig den Vorstand.

Vorausschau: Wie bereits schon angesprochen, wird der Vorstand den RNG Ball etwas modifizieren, die Schulhofhockete wird das letzte Mal auf dem jetzigen Schulhof stattfinden und es wird im Vorstand entschieden, in wie weit auch einzelne Veranstaltungen und Projekte im Klassenverband gefördert werden können ohne dass die Satzung verletzt wird.

 

11. rng-Ball am 28. November 2015

Es war die elfte Auflage: Mit einem abwechslungsreichen Programm und der Gianni-Dato-Band lockte der Förderverein mehr als 220 Besucher an. Eine gemütliche Café-Ecke und eine Tombola rundeten den Abend ab.

Das Publikum war bunt gemischt. Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der Schule nutzten den diesjährigen RNG-Ball, um das Tanzbein zu schwingen. Eröffnet wurde der Ball mit einem Walzer durch den Moderator des Abends und Schulleiter, Michael Roth, und der Vorsitzenden des Fördervereins, Heike Ruf.

Besonders machten den Ball unter anderem die abwechslungsreichen Einlagen. Die Jugend-Tanz-Formation des Tanzsportclub Wangen unter der Leitung von Jule Katz und Patrick Dreizehnter führten den Gästen einen Rock’n’Roll und einen Discofox der besonderen Art auf. Waghalsige Akrobatik wurde von vier Tanzpaaren geboten. Die Zuschauer waren begeistert. Lucia Dinand überzeugte mit ihrer schönen Stimme. Sie sang Auszüge aus den Musicals „Mozart“ und „Frozen“. RNG-Schüler Elias Lampert und Tonya Hannes führten einen Poetry Slam auf. Elias stellte sein Gedicht unter den Titel „Wie im Advent die Zeit weg rennt“. Mit seinen Geschichten aus der Adventszeit sprach er das Publikum an und brachte es zum Schmunzeln.

Eine weitere Tanzeinlage brachte die schuleigene Tanz-AG unter der Leitung von Ramona Juras mit Auszügen aus dem Musical „West Side Story“ auf die Bühne. Stefan Jocham trat als Clown, Akrobat und Jongleur auf. Unter dem Titel „Der Hausmeister räumt auf – wirklich?“ ließ er seinen Besen tanzen, zeigte Tricks mit einem Diabolo und bastelte mit Witz Tiere aus Luftballons. Das Blechbläserensemble der Jugendmusikschule setzte musikalische Akzente. 

Die schöne Atmosphäre zeichnet den Ball seit vielen Jahren aus. Empfangen wurden die Gäste mit Sekt. Im Foyer konnte man abseits vom Trubel Torte und Kaffee genießen. Die Teilnehmer der Tombola durften sich über einen Balonflug, Gutscheine für Tanzkurse, Theaterkarten oder auch eine Leiter freuen.

(Jürgen Woidschützke, Schwäbische Zeitung)

 

Mitgliederwerbung am 19. Oktober 2015 

Am 19.10.2015 hatten die Eltern der Klasse 5 erstmalig die Möglichkeit, nicht nur alle Lehrer der Klasse kennenzulernen, sondern auch nochmals die Eltern der Mitschüler zu treffen. Außerdem hatten Sie die Möglichkeit, den Förderverein der Schule persönlich zu treffen.

Um möglichst viele neue Eltern zu erreichen, empfängt –wie jedes Jahr der Förderverein des RNG alle Eltern, die zum ersten Elternabend des Jahres 2015 (Klasse 5/6) kommen, direkt im Foyer mit Sekt, Orangensaft und Salzgebäck. In herbstlich dekorierter Atmosphäre können sich dann interessierte Eltern über die Arbeit des Fördervereins informieren und Ihr Interesse durch eine Mitgliedschaft bekunden.

Auch ein von Frau Schubkegel bereitgestellter Büchertisch zur Signatur mit einer Spende steht bereit. Dank hier an Frau Ullmayer für die Mitbetreuung dieses Tisches.

Zusätzlich stellt sich an diesem Abend der Vorstand direkt in den 5er-Klassen vor, gibt eine kurze Info über die Ziele und Aufgaben des Fördervereins und erwähnt insbesondere, dass es unbedingtes Ziel ist, dass alle Kinder grundsätzlich an allen schulischen Veranstaltungen teilnehmen sollen. Scheitert ein solcher Besuch an den Kosten, tritt der Förderverein in Aktion und unterstützt schnell und unbürokratisch.

Das Interesse war sehr groß und im Schein der vielen Windlichter schlürfte der eine oder andere auch ein zweites Gläschen Sekt und tauschte Erfahrungen und Interessen mit anderen Eltern oder Lehrer aus. Wir meinen, dass diese Aktion unbedingt in den weiteren Schuljahren fortgeführt werden sollte. Vielleicht rücken wir unser kleines Spendenkässle etwas mehr in den Vordergrund….

Weitere Informationen zu den Aufgaben, Zielen und Förderungen finden Sie in dieser Homepage. Post oder Anfragen nimmt das Sekretariat gerne entgegen. Auch der Klassenlehrer leitet Briefe an uns weiter.

Da alle Vorstände beruflich engagiert sind, haben wir als Kontakt die Emailadresse:  bereitgestellt. Unter dieser Emailadresse erreichen Sie automatisch im Rahmen eines Verteilers direkt jedes einzelne Vorstandsmitglied, so dass Sie sicher sein können, wir antworten schnell.

 

Hockete am 28. Juli 2015 

Unsere diesjährige Schulhofhockete zum Schuljahresende 2015 war wieder ein gelungenes Sit-in! Trotz der etwas länger dauernden Veranstaltung zur Preisverleihung mit nochmaliger Verabschiedung unseres sehr geschätzten Herrn Eibofners kamen eine große Anzahl Schüler, Eltern und Lehrer und verzehrten in großen Mengen die liebevoll zubereiteten Mozarella-Fladen. Auch der Getränkestand hätte zeitweise gerne noch mehr Helfer beschäftigt, um den Durst der Gäste zu stillen.

Ein besonderes Highlight war wiedermal unser Getränkewagen mit nichtalkoholischen Getränken. Er präsentierte einen ultimativen Drink: den Eibi-Cocktail! Die Mischung ist ein gutgehütetes Geheimnis… und fand besonders Anklang bei den Jugendlichen.

So kamen sich dann bis in die späte Nacht nicht nur Lehrer und Schüler näher, auch Eltern trafen sich wieder, plauderten miteinander und hatten eine Unmenge Spaß, auch wenn der eine oder andere Regentropfen das Bier in den Gläsern „verdünnte“.

In diesem Jahr standen dem Förderverein viele neue Helfer zur Verfügung. Im Hintergrund arbeitete das Deko-Team und unser Hausmeister bereits am Nachmittag auf Hochtouren und garantierte somit für Strom, Wasser und eine wunderschöne Deko auf den Tischen. Besonders zu erwähnen ist unser neuer Kümmerer für die Getränke. In Windeseile lernte er sich ein, bediente kurzerhand die Industriespülmaschine, instruierte seine Helfer und hatte ein ganzes Arsenal Material dabei. Perfekt!

Allen Helfern, ob neu dazugekommen oder bereits mit Schulhofhockete-Erfahrung ausgezeichnet, ein ganz herzliches Dankeschön für die großartige Unterstützung! Ohne dieses Team wäre eine derartige gut und bis ins Detail geplante Schulhof-Hockete nicht möglich!

Wir freuen uns schon auf das kommende Schuljahresende 2016!

 

Mitgliederversammlung am 21. April 2015

Der Förderverein des Rupert-Neß-Gymnasiums traf sich zur jährlichen Mitgliederversammlung im neuen Sitzungssaal des RNG, in der die Vorsitzende Frau Simone Schlotthauer das  Jahr 2014  Revue passieren ließ.

Neben der gut besuchten Schulhof-Hockete am Schuljahresende, konnte auch der bereits 10. RNG-Ball in der Stadthalle als ein voller Erfolg verbucht werden. Neben einer hervorragenden Tanzmusik führten diverse Programmpunkte dazu, dass der Abend kurzweilig und viel zu schnell vorüber war.

Frau Schlotthauer sprach allen Helfern für die wertvolle Unterstützung während des Jahres und insbesondere beim rng- Ball, den herzlichsten Dank des Vorstandes aus.

Die Mitgliederzahl ist trotz rückläufiger Schülerzahlen mit 756 Mitgliedern relativ stabil.

Der  Verein hofft, dass sich weiterhin viele  Eltern und Lehrer als Mitglieder werben lassen, um auch zukünftig dem Einzelnen, aber auch der Schule insgesamt, bei Projekten finanzielle Unterstützung geben zu können.

Thomas Ullmayer, Kassier im Förderverein, stellte den Kassenbericht vor. Es konnten Vereinsgelder für Einzelmaßnahmen bei Studienfahrten, Schullandheim-Aufenthalten, sowie für die Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften oder der Unterrichtsgestaltung von wieder über 11.500 € eingesetzt werden. Die Aktivitäten des Fördervereins wurden durch Mitgliedsbeiträge, die seit 1994 stattfindende Schulhofhockete und den Ball ermöglicht. Ohne zahlreiche Spender und Sponsoren wäre das Fördervolumen aber nicht möglich gewesen. Herr Ullmayer stellte alle getätigten Ausgaben und Einnahmen ausführlich vor, bevor die Versammlung, nach dem vorgetragenen Ergebnis der Kassenprüfung, dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilte.

Herr Vochezer und Herr Schauwecker informierten die Anwesenden  über die Aktivitäten der Uganda AG. Die AG gibt es seit 2003 und seit 2013 unter dem Dach des Fördervereins. Nachdem 1 Volontärin aus privaten Gründen wieder nach Deutschland musste, ist  aktuell noch 1 Schülerin des RNG in Uganda und im Herbst werden wieder 2 Schüler für 1 Jahr nach Uganda gehen, um vor Ort im Schulprojekt mitarbeiten. Auch mit der neuen  Schulleitung in Uganda gibt es bereits gute Kontakte, so dass die AG von einer weiterhin fruchtbaren Zusammenarbeit ausgeht.

Nachdem die Tochter von Frau Schlotthauer das RNG nach dem Abitur verlässt, stellt sie ihr Amt zur Verfügung, ebenso scheidet Herr Rombach aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus.

Der Verein ist in der glücklichen Lage, dass sich 3 Personen für die Arbeit im Vorstand zur Wahl stellen, so dass die Mitgliederversammlung gem. Satzung die Chance genutzt hat und den Vorstand um 1 Person erweitert.

Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

·         1. Vorsitzende Heike Ruf

·         2. Vorsitzende Beatrice Steinhorst

·         3. Vorsitzender Michael Traub

·          Kassier Thomas Ullmayer

Alle Vorstände wurden jeweils einstimmig mit 1 Enthaltung gewählt.

Der Schulleiter Herr Eibofner und die Elternbeiratsvorsitzende Frau Steinhauser bedankten sich beim Vorstandsteam, den ausscheidenden Vorständen und allen engagierten Helfern für die Aktivitäten des Fördervereins. Beide freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstandsteam.

Der Abend klang dann mit interessanten Gesprächen in entspannter Atmosphäre aus.